Bei Unsicherheit, ob die Bedingungen für die Zulassung zur Abschlussprüfung (z.B. Anforderungen an die berufliche Ausbildung und/oder an die arbeitsagogische Berufspraxis) aufgrund des beruflichen Werdeganges voraussichtlich erfüllt werden, kann gegen eine Gebühr von CHF 150.- jederzeit eine Zulassungs-Vorabklärung durch die QS-Kommission beantragt werden:

  • Beide Formulare "Zulassungs-Vorabklärung" und "Praxisbestätigung Arbeitgeber" vollständig ausfüllen
  • Alle im Formular "Zulassungs-Vorabklärung" verlangten Dokumente beilegen
  • Kopie Zahlungsbeleg für die Gebühr beilegen
  • Zustellung aller Unterlagen per E-Mail an das Prüfungssekretariat

Die QS-Kommission nimmt die Zulassungs-Vorabklärung i.d.R. innerhalb von ca. 4 Wochen vor und eröffnet den Entscheid schriftlich. Dieser muss der Anmeldung zur Abschlussprüfung beigelegt werden.

Verbindliche Vorabklärungs-Entscheide können längstens bis und mit Abschlussprüfung 2023 gefällt werden (vgl. letzte Abschlussprüfung HFP). Es gelten grundsätzlich die für das jeweilige Prüfungsjahr gültigen Versionen der Prüfungsordnung und der Wegleitung.

Einzahlung Gebühr Zulassungs-Vorabklärung

Schweizerischer Trägerverein HFP Arbeitsagogik
Burgiwil 28B
3664 Burgistein

PC-Konto: 85-425433-7
IBAN: CH58 0900 0000 8542 5433 7

 

Diese Webseite verwendet Cookies um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.